Unternehmerfrühstück März - Praxiswissen Insolvenzrecht

Wer mit der Insolvenz seines Schuldners konfrontiert ist, muss wissen, in welchem Umfang seine Forderungen im Insolvenzverfahren berücksichtigt werden und welche möglichen Risiken lauern. Denn nach wie vor ist das Thema Insolvenzanfechtung präsent. Insolvenzverwalter können unter bestimmten Umständen auch Zahlungen an Lieferanten und Dienstleister aus Geschäften zurückfordern, die bis zu zehn Jahre vor dem Insolvenzantrag getätigt wurden. Im Extremfall kann das für betroffene Unternehmen existenzbedrohend sein.

Die seit langem geplante und dringend geforderte Reform zur Eindämmung des Anfechtungsrechts liegt bis zum jetzigen Zeitpunkt auf Eis.

In unserer Veranstaltung beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Insolvenzrecht. Wann Rechtsgeschäfte tatsächlich anfechtbar sind und wie Sie Ihre Chancen nutzen, sich gegen Rückforderungsansprüche zur Wehr zu setzen, erläutert Ihnen unser erfahrener Referent, Rüdiger Bauch, Fachanwalt für Insolvenzrecht. Er informiert Sie über aktuelle Rechtsprechung und die derzeitige Gesetzeslage.

Inhalt:

  • Übersicht und Kurzeinführung Insolvenzrecht

  • Verhaltensregeln und Präventionsstrategien als Gläubiger

  • Insolvenzanfechtung - Übersicht der wichtigsten Tatbestände

  • Anfechtungsgefahren erkennen

  • Aktuelle Gesetzeslage und Rechtssprechung


  • Termin:
    29. März 2017, 08:30 Uhr bis 10:30 Uhr

    Teilnahmebedingungen:
    Pro Person erheben wir eine Teilnahmegebühr für Creditreform Mitglieder 10,00 € (inkl. MwSt.)
    Nichtmitglieder/Gäste 15,00 € (inkl. MwSt.)

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Sie erhalten nach Ihrer verbindlichen Anmeldung eine Teilnahmebestätigung und eine Rechnung. Stornierungen sind bis zu 5 Werktage vor der Veranstaltung möglich, spätere Stornierungen können leider nicht berücksichtigt werden. Sie können gern einen Ersatzteilnehmer benennen.

© 2017 Creditreform Leipzig Niedenzu KG
Kontakt